"Der große Trip - Wild"

wild der grosse tripDieser Film über eine Frau, die ein Abenteuer beginnt, um sich selbst zu finden, macht Lust gleich loszulaufen und alles hinter sich zu lassen.

Nach der Scheidung von ihrem Mann beschließ Cheryl den neuen Lebensabschnitt mit einer Weitwanderung auf dem Pacific Crest Trail zu beginnen und lernt sich dort neu kennen.

"1913 - Der Sommer des Jahrhunderts" von Florian Illies

1913 sommer des jahrhundertsIn diesem Buch kommt das „Who-is-Who“ des Jahres 1913 zusammen (ob Künstler, Politiker oder Wissenschaftler) und erleben das letzte (un-)glückliche Jahr bevor die Menschheit ihre Unschuld verliert.

Ein Lesebuch mit vielen Geschichten und viel Geschichte um das Jahr 1913.

"Der geheime Name" von Daniela Winterfeld

der geheime nameEine wundervolle Geschichte und eine gelungene Mischung aus Märchen, Grusel- und Lovestory.

Rumpelstilzchen wollte das Kind der Königin - und bekam es nicht. Jahrhunderte später schließt ein anderes Wesen einen ähnlichen Pakt – und wird ebenfalls betrogen.

"Der Mann, der kein Mörder war" von Michael Hjorth und Hans Rosenfeldt

der mann der kein mörder war CoverErster Teil einer Krimiserie rund um den (unsympathischen) Psychologen Sebastian Bergman.

Von der ersten bis zur letzten Minute spannend mit unvermuteten Wendungen. Der Sprecher (Douglas Welbat) ist einfach fantastisch und vermittelt immer die richtige Stimmung.

Absolute Hörempfehlung!

"Das Schicksal der Sterne " von Daniel Höra

buchcover das schicksal der sterneSieben Monate dauerte die dramatische Flucht von Adib und seiner Familie aus Afghanistan. Die Sehnsuchtsstadt Berlin jedoch enttäuscht mit menschlicher Kälte, Bürokratismus und Ablehnung. Dann jedoch begegnet Adib dem fast 90jährigen Karl, der 1945 aus Schlesien vertrieben wurde. Beide sind geprägt von den Erlebnissen ihrer Flucht und beide haben Verlust, Angst und Verfolgung kennengelernt. Und trotzdem hat keiner von beiden aufgegeben.

Die Geschichte einer besonderen Freundschaft zwischen zwei Menschen, die ein ähnliches Schicksal teilen, beginnt. Erschreckend, wie viel Ähnlichkeit die beiden Flüchtlingsgeschichten aufweisen, obwohl zwischen ihnen 70 Jahre liegen. Als der Autor 2012 die Idee zu diesem Roman hatte, konnte er sicher noch nicht ahnen, wie hochaktuell die Flüchtlingsthematik, der sich das Buch widmet, zum Erscheinungstermin sein würde.

Dieses Buch können Sie in der Jugendabteilung der Mediothek Borna ausleihen.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok